Beint á leiğarkerfi vefsins

Skútustağahreppur

Tourismus

Tourismus im Mıvatn-Gebiet

Das Mıvatn-Gebiet ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen Islands, und das aus vielen Gründen. Die wichtigsten: Die Schönheit einer Landschaft, die seit jeher von Vulkanausbrüchen geformt ist. Touristen können sich für die einmalige Landschaft, die Pflanzen- oder Vogelwelt interessieren, immer führen Wege und markierte Routen den Wanderer zu Naturphenomänen, die ihn begeistern1. Das Mıvatn-Gebiet hat auch ein gutes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten, Gaststätten und Unterhaltung.

Mıvatn ist einer der größten Binnenseen Islands mit 36, 5 km2, 277 Meter über dem Meer. Viele Buchten, Holme und Inseln kennzeichnen den See. Mıvatn (Mückensee) hat den Namen bekommen wegen der gewaltigen Mückenschwärme, die viele nicht zu schätzen können. Es gibt Zwei Arten von Mücken, die wichtige Nahrung für viele Vögeln und Forellen sind. Die Vogelwelt rund um Mıvatn ist besonders vielfältig und es wird geschätzt, dass mehr Entenarten ihren Nistplatz in Mıvatn haben als irgendwo auf der Welt. Die dichteste Siedlung der Welt von Kragenenten befindet sich am oberen Teil des Flußes Laxá und der einzige Nistplatz der Spatelente im Europa ist genau hier.

Skútustağahreppur ist die höchstliegende und eine der umfangreichsten Gemeinden Islands mit 4.926 km2. Ihre östliche Grenze folgt dem Fluß Jökulsá á Fjöllum von seiner Quelle bis zum Wasserfall Dettifoss. Die nördliche Grenze beginnt beim Dettifoss, führt über den Berg Eilífur und weiter nach westen, nördlich von den Bergen Gæsafjöll.

Die westliche Grenze der Gemeinde Skútustağahreppur folgt der Sandwüste Hólasandur entlang und der Erhebung zwischen dem Mıvatn-Gebiet und den Tälern Reykjadalur und Bárğardalur weiter nach Süden bis zum Gletscher Vatnajökull.

Eine Besiedlung gibt es rund um Reykjahlíğ und Skútustağir, obwohl kaum von Dörfern die Rede sein kann.

Sehenswerte Orte

Grjótagjá und Stóragjá Vindbelgjarfjall Askja und Víti
Skútustağagígar Suğurárbotnar Höfği
Das Krafla-Gebiet Lútentar- und Şrengslaborgir Námafjall
Herğubreiğ und Herğubreiğalindir Dimmuborgir Drekagil
Hverfjall/Hverfell Bjarnarflag Lofthellir
Laxá (Lachsfluß) Dettifoss Mıvatn Nature Baths

Außerdem nennen wir Seljahjallagil (Kluft), Togarahellir (Höhle), Sauğahellir (Höhle), Hvíthellir (Höhle), Kverkfjöll, die Kirche von Skútustağir, die Kirche von Reykjahlíğ, Şeistareykir, Jökulsá-Schlucht usw.

 Markierte Wanderwege


Viğburğir

 «Apríl 2017» 
sunmánşrimiğfimföslau
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Skoğa alla viğburği



Stjórnborğ

Forsíğa vefsins Stækka letur Minnka letur Hamur fyrir sjónskerta Senda şessa síğu Prenta şessa síğu Veftré English Deutsch

Mynd